The 56 steps

Von den ersten Design- und Farbentwürfen über die Herstellung der Leisten, Schnittmuster und Absätze, bis hin zur Auswahl des Leders bedarf es weit mehr als 100 Arbeitsgänge, viel Zeit und Vorbereitung, bis am Ende mit der eigentlichen Fertigung unserer Schuhe begonnen werden kann. Jeder Schuh von Gorgeous Affairs entsteht in Handarbeit. Die Fertigung ist ein sehr aufwändiger Prozess und umfasst in etwa 56 einzelne Arbeitsschritte bis der Schuh vollendet ist.

 

 

In der Zuschneiderei werden die einzelnen Elemente wie Ober-, Futter- und Verstärkungsmaterial zugeschnitten. In der Näherei werden dann die zugeschnittenen Ober- und Futterteile zusammengenäht. Bevor Oberteil (Schaft) und Boden (Sohle) miteinander verbunden werden können, bedarf es noch einiger vorbereitender Arbeitsschritte. In der Schusterei wird schließlich der fertige Schaft über den Leisten gespannt, geformt und mit der Sohle verbunden. Der Schuh erhält nun sein letztes Finish und nach abschließender Kontrolle seinen Platz in unserem Schuhkarton.


Zuschneiderei

1.    Zuschneiden des Oberleders
2.    Zuschneiden des Lederfutters
3.    Zuschneiden des Anti-Slip Futtereinsatzes
4.    Zuschneiden des Verstärkungsmaterials für Vorder- und Hinterkappe
5.    Zuschneiden des Absatzüberzugs
6.    Kontrolle aller Lederoberteile auf Fehler und Farbdifferenzen

Näherei

7.    Anzeichnen der Linien für Näharbeiten

8.    Schärfen der Schaftkanten

9.    Auftragen von Klebstoff auf die Schaftkanten

10.  Anbringen von Verstärkungsbändern an den Schaftkanten

11.  Zusammennähen von Oberteil, Futterteil, und Anti-Slip Einsatz – das Lederfutter wird verkehrt an die Schaftkante angenäht und umgestürzt, so dass die Naht von außen unsichtbar ist

12.  Anklopfen der Kantenabschlüsse

13.  Kontrolle des fertiggestellten Schafts


Vorbereitungen

14.  Auftragen von Klebstoff auf Absatz und Absatzleder

15.  Beziehen des Absatzes von Hand

16.  Prägen der Innensohle mit unserem Logo

17.  Prägen der Laufsohle mit Details wie Größe und Fertigungsland

18.  Aufrauen der Oberlederkante

19.  Aufrauen der Futterlederkante

20.  Formung des Verstärkungsmaterials

21.  Auftragen von Klebstoff auf Vorder- und Hinterkappe und Trocknung – der Klebstoff wird später durch Wärme wieder aktiviert


Schusterei

22.  Einlegen der Vorderkappe zur Verstärkung des Spitzenbereichs 

23.  Verpressen der Vorderkappe mit dem Ober- und Futterleder durch Erhitzen

24.  Einlegen der Hinterkappe zur Verstärkung des Fersenbereichs

25.  Verpressen der Hinterkappe mit dem Ober- und Futterleder durch Erhitzen

26.  Anheften der Brandsohle auf den Leisten

27.  Dämpfen des Vorderschafts

28.  Aufziehen und Ausrichten des Vorderschafts über die Leistenspitze

29.  Pressen und Formen der Fersenpartie auf den Leisten

30.  Kontrolle des aufgezogenen Schafts

31.  Langsames Fixieren des Klebstoffs im Wärmeofen

32.  Anschleifen und Vorbereiten der Unterseite für das Anbringen der Sohle

33.  Auftragen des Klebstoffs auf die Unterseite

34.  Auftragen des Klebstoffs auf die Sohle

35.  Kennzeichnen der Position des Absatzes 

36.  Auflegen der Sohle auf den Schuh

37.  Zusammenfügen und Verpressen von Sohle und Schuh, der Absatzbereich wird vorerst ausgelassen und gesondert behandelt

38.  Verschrauben des Absatzes

39.  Ausrichten und Verkleben von Sohle und Absatz

40.  Befestigen des Absatzes mit 5 kleinen Nägeln

41.  Zuschnitt der endgültigen Sohlenform von Hand

42.  Einfärben und Verfeinern der Sohlenschnittkante

43.  Glätten der Sohlenkante

44.  Glätten des Oberleders, um die Poren zu verschließen

45.  Anbringen des Absatzfleckens mithilfe eines Hammers

46.  Entfernen des Leistens von Hand

Finish & Kontrolle

47.  Abschneiden des überschüssigen Innenfutters

48.  Auftragen des Klebstoff in der Innenseite des Schuhs 

49.  Auftragen des Klebstoffs auf der Rückseite der Lederinnensohle

50.  Einlegen des Fersenpolsters

51.  Einkleben der Lederinnensohle 

52.  Bürsten und Reinigen

53.  Polieren

54.  Einlegen des Seidenpapiers in den Schuhkarton

55.  Abschließende Qualitätskontrolle jedes einzelnen Schuhs

56.  Verpacken der Schuhe in den Schuhkarton